Multimedia: Film und Ton mit Audio- und Videoclips in PDF-Dokumente abspielen

Das PDF-Format setzt in seiner neuesten Version vielfältige Multimediaakzente. So lassen sich Filme und Audiobeiträge direkt in ein PDF-Dokument einbinden und abspielen oder als Anhang anfügen.

Wir empfehlen:
Acrobat-Training - Basics & Tricks

Die Verschmelzung von Adobe und Macromedia zeigt sich anschaulich im Format PDF, welches Interaktivität und Multimedia für sich entdeckt. Als Anwender können wir dankbar über die bisherige Entwicklung und hoffnungsfroh der zukünftigen Features des Formats sein.

Zur interaktiven Gestaltung von PDF-Dokumenten gehören u. a. Formulare, Verknüpfungen und Schaltflächen, Aktionssteuerung, Navigationen sowie Abspielen von Audio- und Videoclips. Letzteres werde ich diesem Workshop beschreiben.

In meinem Beispiel werde ich im PDF-Dokument ein Videoworkshop platzieren und abspielen lassen. Beispielhaft werde ich ebenfalls eine Audiodatei hinzufügen. (Das Rattern im Hintergrund des Clips ist bedingt durch eine ungenügende Aufnahme und nicht durch die Wiedergabe durch Acrobat!)

Allgemeine Voraussetzungen

Zum Platzieren von Multimediaobjekten wird die Version Adobe Acrobat 8 Professional benötigt.

Die unterstützten Formate sind:
– AVI,
– MPEG-4 (mpg, mpeg, mp4, mpg4)
– Adobe Flash (swf, spl)
– Quick Time (mov)
– Windows Media (wmp, asf, mp2, wmv, wmx, etc.)

Wichtig für das Abspielen von interaktiven Elementen ist die Kompatibilität der Hardware mit der Software. Die Programme Apple QuickTime Player, Adobe Flash Player, RealOne Player und/oder Windows Media Player – je nachdem, was angewendet wird – müssen installiert sein.

Platzieren von Audiodateien in PDF-Dokumenten

Zum Hinzufügen einer Audiodatei aktiviere ich als erstes die Werkzeugleiste „Erweiterte Bearbeitung“ über das Menü Anzeige => Werkzeugleiste => Erweiterte Bearbeitung.

Ebenso ist es möglich, das Audio- und Moviewerkzeug direkt über das Menü Werkzeuge => Erweiterte Bearbeitung anzusteuern.

Mit dem Audio-Werkzeug wähle ich nun über Ziehen mit der linken Maustaste einen Aktivierungsbereich fest. Dieser Bereich markiert dann die Stelle als Schaltfläche, die über eine bestimmte Aktion wie z. B. Maustaste drücken die Audiodatei abspielt.


Es öffnet sich ein Dialogfenster, nachdem ich meinen Aktivierungsbereich festgelegt habe.

 

In den Inhaltseinstellungen kann ich wählen, ob das Medium für Acrobat 5 oder 6 kompatibel sein soll. Der Unterschied beiden Stufen besteht darin:
– Acrobat 6 kompatible Medien können aus mehreren Dateien bestehen, diese werden dann hintereinander abgespielt, eine Einbettung ins PDF-Dokument ist bei gleichzeitiger Steigerung der Dateigröße möglich
– Acrobat 5 kompatible Medien bestehen aus einer Datei, eine Einbettung ist nicht möglich, sind damit bei der Weitergabe nur in Verbindung von Medium und PDF-Dokument möglich. Die Wiedergabe bezieht sich immer auf den Speicherort der Multimediadatei, ist also eine Verknüpfung zur Datei. Bei Änderung des Ablageortes kann es so zu Fehlern kommen.

Ich suche mir am Speicherort meine Datei von der Festplatte. Wahlweise kann ich auch einen Internetlink angeben (mit http://www…). Hier muss ich nur darauf achte, dass ich den richtigen MIME-Typ bei den Inhaltstypen zuordne.

Es ist empfohlen, die Datei immer mit Klick im „Inhalt in Dokument einbetten“ einzubetten, auch wenn dadurch die Dateigröße höher wird. (Tipp: Bei der Kompression der Multimediadatei auf geringe Dateigrößen achten.) So muss bei der Weitergabe der Datei nur das PDF-Dokument und nicht extra noch die Multimediadatei berücksichtigt werden.

In den Standbildeinstellungen kann ich wählen, ob ich ein Standbild für meinen Aktivierungsbereich platziere. Wenn ich kein Standbild nehme, dann wird der Bereich automatisch mit einer schwarzen Kontur umrandet. Dort kann ich über rechte Maustaste => Eigenschaften Anpassungen vornehmen. Ein Standbild kann ich von der Festplatte hochladen. Dabei werden die gängigen Formate berücksichtigt. So bietet es sich insbesondere bei Audiodateien an, ein geeignetes Standbild zu wählen.

 

Wenn ich alles bestätigt habe, ist die Audiodatei in das PDF-Dokument platziert. Beim Mouseover ändert sich der Mauszeiger zu einer Hand und zeigt an, dass das Feld abspielbar ist. Über die Eigenschaften lässt sich die Wiedergabe einstellen, die das Abspielen der Audiodatei bewirkt. So kann ich aus verschiedenen Ereignissen wählen.

 

Platzieren von Videodateien in PDF-Dokumenten

Das Movie-Werkzeug wende ich genauso wie das Audio-Werkzeug an.

Im Dialogfenster kann ich das Standbild aus dem Film erzeugen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass das Video automatisch proportional angezeigt wird.

 

Über Eigenschaften => Ereignisse stelle ich noch die Wiedergabe ein, sofern ich eine andere als die voreingestellte Eingabe (Maustaste loslassen) wünsche.

Audio- und Videoclips als Dateianhang

Eine weitere Möglichkeit, Multimediaobjekte in PDF-Dokument zu platzieren, ergibt sich über das Anfügen von Dateianhängen.

In der Werkzeugleiste „Kommentieren und markieren“ finden sich zwei Symbole für Dateianhänge – das Werkzeug „Datei als Kommentar anhängen“ und das Werkzeug „Ton als Kommentar aufzeichnen“.

 

Dateien als Kommentare kann ich ganz einfach an jede beliebige Stelle im Dokument platzieren. Ich kann vordefinierte Symbole als Anzeige meines Dateikommentars wählen, oder eigene setzen. In diesem Fall wähle ich die Büroklammer. Dort habe ich nun mein Video zur Objektkorrektur platziert. Somit sieht der Anwender, der das PDF-Dokument im Adobe Reader öffnet, dass dem Dokument noch ein Dateianhang beigefügt wurde, welche er direkt öffnen kann.

Mit dem Werkzeug „Ton als Kommentar aufzeichnen“ kann ich Audiodateien in das PDF-Dokument platzieren. Wieder gibt es vordefinierte Symbole, wovon ich das Lautsprechersymbol zum Anzeigen meines Audiokommentars wähle.

Der Anhang ist keine Verknüpfung. Die Datei sind direkt in die Datei eingefügt, sodass ich bei der Weitergabe der Datei ausschließlich das PDF-Dokument nehme, und nicht noch extra die Audo- und Videodatei mit verschieben muss.

Als Beispiel habe ich ein Video und zwei Audioclips sowie die Anhänge in die PDF-Datei zum Tutorial Objektkorrektur hinzugefügt. Schaut es euch an.

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Messerscharfe Acrobat-Rezepte

Messerscharfe Acrobat-Rezepte

Du jonglierst täglich mit Dutzenden PDFs?! Dann vergiss den Standard- und bediene dich eines zeitsparenden Exzellenz-Workflows!

  • 29 Lektionen mit zahlreichen Spezialtricks zum Ausreizen von Adobe Acrobat und der mobilen App
  • Steigere deine Produktivität und wahre selbst bei Hunderten PDFs und Tausenden Seiten den Überblick
  • Entdecke versteckte Funktionen und bereite deine Dokumente noch informationshaltiger und lesenswerter auf

Zum Training