Lesezeichen in Acrobat erstellen und bearbeiten

In diesem Tutorial zeige ich dir in 12 Schritten, wie du Lesezeichen in Adobe Acrobat erstellen und bearbeiten kannst, um dein PDF-Dokument intuitiver zu strukturieren.

Wir empfehlen:
Acrobat-Training - Basics & Tricks

Schritt 1 – Datei öffnen:

Du öffnest in Adobe Acrobat Professional ein mehrseitiges Dokument.

 

Schritt 2 – Auswahlwerkzeug:

Du aktivierst das Textauswahlwerkzeug links neben der Hand.

 

Schritt 3 – Text aktivieren:

Du aktivierst z. B. eine Überschrift und machst einen Rechtsklick über dem aktivierten Text.

 

Klicke auf den Eintrag Lesezeichen hinzufügen. Darauf hin öffnet sich auf der linken Seite des Dokuments das Lesezeichen-Fenster und das erste Lesezeichen wurde erfolgreich dem Dokument hinzugefügt.

 

Schritt 4 – Lesezeichen umbenennen:

Der zuvor aktivierte Text wird als Name des Lesezeichens benutzt; du kannst den Text aber jederzeit durch Klicken auf den Text ändern.

Alternativ steht dir auch im Kontextmenü der Befehl Umbenennen zur Verfügung.

 

Schritt 5 – Weitere Lesezeichen erstellen:

Jetzt erstellst du ein weiteres Lesezeichen, indem du die Seite etwas weiter nach unten scrollst und die oberen Schritte wiederholst.

 

Schritt 6 – Struktur des Dokuments abbilden:

Du erfasst die Struktur des Dokumentes (zum Beispiel Kapitel, Überschriften oder Absätze) und bildest diese Struktur im Weiteren in der Struktur der Lesezeichen ab.

 

Schritt 7 – Sprungposition bearbeiten:

Um die Sprungposition zu bearbeiten bzw. anzupassen, scrollst du das Dokument an die Stelle, wo das Lesezeichen gesetzt werden soll, machst einen Rechtsklick auf das Lesezeichen, welches bearbeitet werden soll und wählst im Kontextmenü den Eintrag Ziel festlegen aus. Das Hinweisfenster bestätigst du mit Ja.

 

Auf diese Weise lassen sich auch "leere" Lesezeichen erstellen und nachträglich anpassen.

 

Schritt 8 – Weitere Möglichkeiten, ein Lesezeichen zu erstellen und nachträglich zu bearbeiten:

Dazu drückst du auf der Tastatur Apfel+B (Mac) bzw. Strg+B (Win), klickst in das neu erstellte Lesezeichen und benennst es mit einem sinnvollen Namen.

Alternativ ist es auch möglich, auf das Icon Lesezeichen erstellen im rechten oberen Feld des Lesezeichen-Feldes zu klicken und das Lesezeichen dann wie besprochen anzupassen.

 

Schritt 9 – Hierarchie und Anordnung der Lesezeichen ändern:

Adobe Acrobat bietet die Möglichkeit, Lesezeichen hierarchisch zu verschachteln, um eine noch bessere Übersichtlichkeit zu erreichen. Dazu ist etwas Fingerspitzengefühl nötig … Du klickst auf ein Lesezeichen, welches du unter ein anderes Lesezeichen eingliedern möchtest, und ziehst es mit gedrückter Maustaste auf das übergeordnete Lesezeichen.

Dabei erscheint ein kleines schwarzes Dreieck, welches anzeigt, ob die neue Position unter- oder innerhalb des betreffenden Lesezeichens liegt.

Ein Lesezeichen lässt sich auch innerhalb einer Gruppe durch Klicken, Ziehen und Loslassen (Drag & Drop) verschachteln bzw. anordnen. Entfernen kannst du das Lesezeichen, indem du es an eine andere Position ziehst oder die Entfernen-Taste Entf auf der Tastatur drückst.

 

Schritt 10 – Anpassen der Eigenschaften der Lesezeichen:

Jetzt soll die Kategorie "Sample Questions" noch in fetter Schrift erscheinen; dazu machst du einen Rechtsklick auf das Lesezeichen und wählst den Eintrag Eigenschaften aus.

Im Reiter Erscheinungsbild stehen 4 Schriftstile und beliebig viele Farben zur Verfügung. Du wählst hier einmal Fett als Schriftstil aus und bestätigst mit OK.

 

Die Kategorie ist jetzt in fetter Schrift.

Du kannst natürlich noch die Farbe, andere Schriftstile und diverse Aktionen ändern; da ist genug Raum für eigene Experimente mit Lesezeichen in Acrobat. Probier dich einfach aus …

 

Schritt 11 – Lesezeichen testen und Dokument speichern:

Nachdem alle Lesezeichen erstellt und angepasst worden sind, sollten sie natürlich wenigstens einmal getestet und wenn nötig, korrigiert werden.

Nach dem Test ist ein guter Moment, das PDF-Dokument zu speichern, damit die erstellten Lesezeichen auch beim nächsten Öffnen sichtbar sind.

Dazu drückst du auf der Tastatur Apfel+S (Mac) bzw. Strg+S (Win) oder klickst im Menü Datei>Speichern.

 

Schritt 12 – Lesezeichenleiste immer anzeigen:

Jetzt sollte natürlich beim nächsten Öffnen die Lesezeichenleiste standardmäßig eingeblendet werden.

Dazu drückst du auf der Tastatur Apfel+D (Mac) bzw. Strg+D (Win) oder wählst im Menü Datei>Eigenschaften.

 

Daraufhin öffnet sich ein Fenster; du wählst den Reiter Ansicht beim Öffnen und wählst unter Navigationsregisterkarte den Eintrag Lesezeichen-Fenster und Seite aus.

Du bestätigst die Eingabe mit Enter bzw. klickst unten rechts auf OK.

Nochmaliges Speichern macht die Veränderung dauerhaft.

Viel Spaß beim Ausprobieren und vielen Dank fürs Anklicken dieses Tutorials :)

Wir empfehlen:
InDesign-Video-Training - Moderne Praxis

Unsere Empfehlung für dich

Messerscharfe Acrobat-Rezepte

Messerscharfe Acrobat-Rezepte

Du jonglierst täglich mit Dutzenden PDFs?! Dann vergiss den Standard- und bediene dich eines zeitsparenden Exzellenz-Workflows!

  • 29 Lektionen mit zahlreichen Spezialtricks zum Ausreizen von Adobe Acrobat und der mobilen App
  • Steigere deine Produktivität und wahre selbst bei Hunderten PDFs und Tausenden Seiten den Überblick
  • Entdecke versteckte Funktionen und bereite deine Dokumente noch informationshaltiger und lesenswerter auf

Zum Training